Schlagwörter

, , , ,

Der Berliner Bezirk Neukölln verliert seinen streitbaren (*) Bürgermeister Buschköwsky, weil er aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand geht. Das ist schade, denn Buschkowsky war der einzige (SPD)-Politiker, der es mal wagte Kritik an den Zuständen in seinem Bezirk zu äußern – und ER wußte wovon er redet !
Darüber hat er auch Bücher geschrieben :

buschkowsky buch 1buschkowsky buch 2buschkowasky Stadtteilmuetter-in-Neukoelln

Heute, an seinem letzten Arbeitstag, glänzte er wieder mit einem Spruch über den Hetz-Imam :
„Den muss doch einer aufgetaut haben.“ 

Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg sucht einen „Nachtbürgermeister“, der nach Pariser Vorbild für die Nachtruhe im Szeneviertel um die Warschauer-Brücke sorgt …. Die BZ schlägt dafür den scheidenden Neuköllner Bürgermeister vor :

buschkowsky nacht

Na ICH wäre ja eher dafür, dass Buschkowsky am Tage hier für Ordnung sorgt, und die derzeitige Bürgermeisterin Herrmann (übrigens peinlichste Berlinern) nachts walten sollte ! 

Einen neune Regierenden Bürgermeister hat Berlin auch – Michael Müller (m&m )
Dieser hat es in kürzester Zeit geschafft zum beliebtesten Politiker Berlins zu werden.
Das hat der ehemalige Bürgermeister Wowereit lange Jahre nicht mehr erreicht …

(*) Streiter bedeutet lt. Duden ja Kämpfer, und ist somit nicht so negativ zu werten, wie Streit allgemein gedeutet wird