Schlagwörter

, , ,

Damit meine ich nicht die Spanischen Fußballer, sondern die Stiere in der Arena von Madrid ….

Als Tierfreundin lehne ich diese schreckliche Tierquälerei in Form des „Stierkampfes“ generell ab,
und bin erfreut, dass die „Corrida“ dieses Mal abgebrochen werden mußte :

stiere spanien Foto: BZ / DPA

Der erste Stier verletzte den Matador, wurde aber vom zweiten Matador getötet.
Dieser wurde vom zweiten Stier verletzt und mußte aufgeben.
Der siegreiche Stier verletzte auch noch den dritten Matador, bezahlte das aber mit seinem Leben.  

Dennoch wurde dieser „Kampf“ abgebrochen,
denn die „Regel“ besagt, dass die drei Matadore sechs Stiere hintereinander töten müssen.
Da aber alle 3 Matadore verletzt ausschieden, blieben vier der Stiere am Leben.

Das freut mich !
 Bärlinerin