Schlagwörter

, , , ,

vollmond 002

Wenn man sich diesen mystisch-verschleierten Vollmond ansieht, kann man sich schon vorstellen, dass Wölfe ihn traurig anheulen, und ihn als „Wolfsmond“ bezeichnen.
Tatsächlich heißt der November-Vollmond nach dem keltisch-germanischen Mondkalender aber Schneemond, und erst der Januarmond heißt Wolfsmond…

wolf-moon
Dieses traurige Wolfsheulen geht einem durch Mark und Bein.

Früher heulten mittwochs 13 Uhr die Sirenen, um ihre Funktion zu prüfen (siehe PS!)

Wenn ich dann im Tierpark war, bin ich extra zu den Wölfen gelaufen um ihr Mit-Heulen zu hören.
Das war immer ein besonderer Moment – und schaurig schön.

Vor 2 Jahren hatte ich das besondere Glück, das Heulen der Wölfe in Natura zu hören.

In der Lausitz gibt es inzwischen wieder mehrere Wolfsrudel.
Ich war dort in einem ruhigen Ort zum Wochenend-Urlaub, und habe nachts tatsächlich Wölfe heulen gehört.
Dieses Geräusch ist unbeschreiblich. Es ist eine Mischung aus Grusel,Faszination und wohligem Schauer.

Leider wird auch in dieser Region immer noch über den „bösen Wolf“ diskutiert, und über den Schaden, den er angeblich anrichtet. Bisher ist aber noch kein Nutz-Tier-Schaden (schreckliches Wort) nachgewiesen.

Ich freue mich über die Rückkehr der Wölfe
Eure Bärlinerin

PS : Diese Funktionsprobe der Sirenen wurde aus finanziellen Gründen eingestellt …
Nun frage ich mich, wie wir über Katastrophen, wie Feuer,Giftgas o.ä., informiert werden sollen ?!